Zur Übersichtsseite

Innovationen in Serie

CeramTec-Führungskraft für besonderes Engagement im Ideenmanagement ausgezeichnet

Bild: Antonios Giannakis nimmt seine Auszeichnung von Christian Lotz entgegen

Jede Menge Grund zur Freude hatten jüngst das i.4u Ideenmanagement-Team und ein Kollege aus Lauf: Antonios Giannakis, Supervisor Piezo-Endbearbeitung, wurde vom Deutschen Institut für Ideen- und Innovationsmanagement als „Beste Führungskraft“ im Bereich Ideenmanagement ausgezeichnet. Er setzte sich gegen einige Mit-Nominierte durch und landete letztlich auf einem starken zweiten Platz!

Was die Jury überzeugte? In seinem Bereich hat Herr Giannakis eine Beteiligungsrate von über 75% und eine Umsetzungsquote von ebenfalls durchschnittlich 90%, sowie eine Durchlaufzeit von 21 Tagen (Basis Jahr 2021) für eine eingereichte Idee. „Herr Giannakis verfolgt die IDM-Ziele (Ideen Management-Ziele) konsequent, er engagiert sich für die Ideengeber:innen und unterstützt sie“, so die offizielle Stellungnahme der Organisation.

Das war auch Christian Lotz, Leiter des i.4u-Ideenmanagement, und seinem Team seit geraumer Zeit nicht verborgen geblieben. „Aus dem Umfeld von Herrn Giannakis kommen seit Jahren überdurchschnittlich viele Verbesserungsvorschläge und Initiativen. Für uns zeigt dass, dass er den Gedanken des Ideenmanagements zu einhundert Prozent lebt: nämlich, dass Mitarbeiter, die mit offenen Augen und wachem Geist arbeiten und sich aktiv einbringen, ein unschätzbares Potenzial für ein Unternehmen sind, und man dies fördern sollte. Deshalb haben wir ihn für den Preis vorgeschlagen“, so Christian Lotz.

Und der Preisträger Antonios Giannakis selbst? Er handelt lieber im Hintergrund und scheut das Rampenlicht – deshalb nahm auch Christian Lotz den Preis stellvertretend in Kassel für ihn entgegen. Als Antonios den Preis einige Tage später in Lauf von Christian Lotz überreicht bekam, überwog trotz großer Freude die Bescheidenheit: „Ich sehe das als meine Aufgabe und nicht als etwas Besonderes!“