Zur Übersichtsseite

Neue Ausbildungswerkstatt am Standort Lauf

Corporate Standard ab dem ersten Tag

Um unsere Nachwuchskräfte bestmöglich auf ihr Berufsleben vorzubereiten, unterhält die CeramTec Gruppe Ausbildungswerkstätten an verschiedenen Standorten des Unternehmens – darunter Plochingen, Marktredwitz, Lohmar und auch Lauf. Dort werden seit Jahrzehnten junge Menschen nicht nur in Theorie, sondern vor allem auch mit praktischen Übungen für die verschiedenen Berufsbilder ausgebildet.

Da sich Trends, Technologien und Maschinen immer weiterentwickeln, werden auch die Ausbildungs(werk)stätten regelmäßig renoviert und technisch auf den neuesten Stand gebracht, sodass unsere Auszubildenden in einem modernen und zeitgemäßen Arbeitsumfeld ihre Fähigkeiten ausbauen können. Denn es gilt, einen Corporate Standard – also eine qualitativ gleich hochwertige Ausbildung – für unsere Azubis ab dem ersten Tag und unabhängig vom Standort zu garantieren. Die standortübergreifende Standardisierung der Ausbildungswerkstätten legt so den Grundstein für die Zukunft der Auszubildenden und sichert für das Unternehmen qualifizierte Fachkräfte.

So wurde vom November letzten Jahres bis Februar dieses Jahres die Ausbildungswerkstatt in Lauf teilweise mit neuen Maschinen ausgestattet. Auch die weitere Ausstattung erhielt eine komplette Überarbeitung, die noch besser die Arbeitsabläufe berücksichtigt. Die neuen Werkbankarbeitsplätze bieten mit höhenverstellbaren Schraubstöcken und höhenverstellbaren fahrbaren Hockern mehr Bewegungsfreiheit. Ordnung halten fällt künftig noch leichter dank der Schubladeneinrichtung mit standardisierten Schaumstoffeinlagen, die passgenau für die neuen Werkzeuge hergestellt wurden.  Ebenfalls neue Betriebsmittel wie Feilen, Sägen oder digitale Messchieber ermöglichen ein noch präziseres Arbeiten mit den Werkzeugen. Neben der neuen Ausstattung verleiht auch das Design mithilfe eines frischen Anstrichs und der neuen Bodenbeschichtung der Werkstatt neuen Glanz. Sie wurde damit an die helle Gestaltung der Produktionslinien angeglichen. 

Bei der Einweihung der neuen Werkstatt waren sowohl die Azubis als auch die Ausbilder gänzlich begeistert vom Ergebnis und weitere Maßnahmen sind bereits in Planung und teilweise sogar in der Umsetzung: So soll die Werkstatt noch moderner gestaltet werden, indem noch weitere Maschinen ausgetauscht, Prozesse standardisiert und das Design mithilfe von Bildern und Schriftzügen aufgepeppt wird.
 

Ausbildung @ CeramTec