Zur Übersichtsseite

Erneute Patenschaft für Baby-Notarztwagen "Felix"

Finanzielle Unterstützung der Björn Steiger Stiftung

Die Björn Steiger Stiftung hat sich seit Jahrzehnten das Ziel „Leben retten“ auf die Fahnen geschrieben. Die Flugrettung, der Notruf 110/112 oder die Notrufsäulen an Land- und Kreisstraßen sind alle auf Initiativen der Stiftung zurückzuführen. Als Stiftung ist man dabei auf Unterstützung aus der Bevölkerung sowie der Privatwirtschaft angewiesen. 

Eines der Anliegen der Stiftung ist der sichere Transport von Frühgeborenen. Bis 1974 hatte die Bundesrepublik Deutschland die höchste Säuglingssterblichkeit aller westlichen Industriestaaten. Einer der Gründe: die häufige Trennung von Geburtskliniken und Kinderkliniken, sodass Babys am Geburtsort oft nicht ausreichend versorgt werden können. Gleichzeitig kann ein Transport kritisch sein.

Deshalb entwickelte die Björn Steiger Stiftung 1973 den ersten Rettungswagen für Frühgeborene.

Die aktuell fünfte Generation, zu der auch der von uns unterstützte Babynotarztwagen „Felix“ gehört, ist seit 2012 im Dienst und kann einen sicheren und möglichst erschütterungsfreien Transport der Kleinen gewährleisten – umso wichtiger, als die Anzahl der Frühgeburten zunimmt. 

Als Stiftung ist man dabei auf Unterstützung aus der Bevölkerung sowie der Privatwirtschaft angewiesen. Deshalb unterstützen wir als CeramTec auch in diesem Jahr die Björn Steiger Stiftung mit einem finanziellen Beitrag zur Finanzierung des Baby-Notarztwagens "Felix".

Interesse geweckt? Hier finden Sie alles zur Stiftung sowie dem Baby-Notarztwagen.